fbpx
  • Karsiyaka RUNDWANDERUNG

  • 7 Kilometer

  • 400 Höhenmeter Anstieg

  • 3-4 Stunden

  • MITTEL

Diese Tour beginnt und endet im Dorf Karşıyaka, etwa 10km westlich von Girne. Von hier wandern wir vorbei an der Klosterruine von Sinai, spektakulären Felsüberhängen, Passüberquerungen mit tollen Ausichten und geologisch interessanten Stellen mit Kissenlava wieder zum Dorf zurück.

Kirche Ayios Constantinios (1) – Damm von Karşıyaka (4)
Der Anfangspunkt ist die Kirche im Dorfzentrum (1). Zur Kirche schauend nach L biegen und die Hauptstraße 500m hinuntergehen. An der Kreuzung (2) nach L, Richtung Berge abbiegen. Folgen Sie dieser Straße etwa 1km, zuerst bergauf und dann nach R biegend hinunter. Gegen Ende dieser Einbahnstraße nach L (3) auf den Feldweg biegen und Sie erreichen das TRAILGATE (4) nahe des Dammes von Karşıyaka.
Damm von Karşıyaka (4)  – Monumentale Platanen (15)
Nach L biegen und den Dammes des zeitweise überfluteten Gebietes voll mit Tamarisken entlanggehen. Nach dem Damm bei der Kreuzung (5) L abbiegen. Der Feldweg führt leicht ansteigend durch Johannesbrot- und Olivenbäume. Sie erreichen eine Kreuzung von 6 Wegen (6). Nach L und die nächste Möglichkeit nach 15m wieder L (7) in ein Bachbett hinuntersteigen und wieder nach R biegend hinaufgehen. Oben angekommen und eine Kehre nach R machend, kommen Sie zu einer Kreuzung (8), wo Sie L auf einen sehr steilen Pfad kommen. Steigen Sie hinauf und bald taucht in der Ferne der majestätische Berg Kornos auf. Dem flachen Pfad folgen, nach R biegen und Sie erreichen eine Kreuzung (9), wo Sie L ins Tal hinunter abbiegen. In der Talsohle angekommen den schwachen Wasserlauf (10) überqueren und nach L biegend die Kreuzung (11) erreichen. Weiter hinaufgehen und bei der nächsten Kreuzung (12) wird der Weg zu einem schmalen Pfad, der entlang einer Steinmauer nach R biegt und die Kreuzung (13) erreicht. Gehen Sie zuerst gerade und dann links biegend bergauf. Beim Haus (14) links vorbeigehen. Gehen Sie in ein anderes Bachbett hinunter und biegen Sie nach L auf den schmalen Pfad (15) auf die riesigen Platanen auf der Seite des Weges zu.
Anmerkung: weiter unten im Schatten der Platanen (15) gibt es eine Trinkwasserquelle die “Biyavulya Spring” genannt wird.
Monumentale Platanen (15) – Schmaler Pfad (20)
Folgen Sie dem schmalen Pfad nach R biegend auf die nächste Terrasse weiter oben. Weiter auf dem Ziegenweg am Berghang, direkt unterhalb des Zypressenwaldes, den historischen Terrassen zur Kultivierung von Oliven- und Johannesbrotbäumen folgen. Bald nach den Terrassen ins Bachbett hinunter-  und flussaufwärts weitergehen. Gehen Sie an einem Eukalyptusbaum mit mächtigem Stamm (16) vorbei und biegen Sie nach 50m R, neben einem schiefen Olivenbaum (17), um 15m zur Asphaltstraße hinaufzugehen. Die Straße überqueren und der eingebrochenen Terrasse entlang nach R biegen. Vorbei an einem großen Walnussbaum (18) finden Sie ein kleines Bachbett mit weichem Untergrund und einem Wasserrohr. Folgen Sie dem Rohr durch die Zypressen und auf der anderen Seite hinaus, auf einen mittelsteilen Pfad. Über die Ziegenwege erreichen Sie den Feldweg (19). Auf dem Feldweg zuerst nach L hinauf biegen und nach dann nach R biegen. Die Brücke überqueren, nach etwa 30m beginnt auf der linken Seite ein schmaler Pfad (20).
Schmaler Pfad (20) – Moschee von Karşıyaka (27)
Im Zickzack windet sich der mit grün-weißen und roten Markierungen gekennzeichnete Weg bergauf. Ignorieren Sie die kleineren Ziegenwege bei den Kehren. An der Spitze (21) ist der Blick auf das Kloster darunter wirklich atemberaubend. Folgen Sie dem gut erkennbaren Weg entlang des Hanges bis zum Kloster (Kloster Sinai). Am Ende des schmalen Pfades erreichen Sie den Feldweg (22). Folgen Sie dem alten Aquädukt in das Klosterareal und gehen Sie, vorbei an den verfallenen Räumen, vorne wieder hinaus. Gehen Sie hinunter auf die ebene Fläche und biegen Sie nach R (23) auf den leicht abfallenden Feldweg zum Dorf Karşıyaka. Bei der Weggabelung (24) den Weg L bergab nehmen. Bei der eingezäunten Wasserstelle (25) nach L auf einen schmalen Pfad, der durch das alte türkische Viertel mit vielen Zypressen hinunterführt, abbiegen. Sie erreichen die befestigte Straße neben einer gelben Villa mit Schwimmbecken (26). Folgen Sie der Straße hinter bis der Asphalt beginnt und dann weiter bis zur Moschee (27).
Moschee von Karşıyaka (27) – Kirche Ayios Constantinios (1)
Gehen Sie vorne an der Moschee vorbei. An der Kreuzung (28) nach R biegen und zum Hauptplatz mit der Kirche Ayios Constantinios (1) hinuntergehen.

whatsapp
Franz Guide und Gründer